2 von 4 Rennen geschafft

Foto: © Alexander Funk

  Samstag Sonntag
C1

1.
Tasiadis
101,97 (+0)

1.
Tasiadis
103,44 (+0)

2.
Anton
106,33 (+2)

2.
Anton
108,81 (+2)

3.
Benzien
108,50 (+2)

3.
Söter
112,63 (+2)
C2

1.
Anton/ Benzien
108,53 (+0)

1.
Schröder/ Bettge
114,19 (+0)

2.
Becker/ Behling
111,79 (+2)

2.
Anton/ Benzien
115,28 (+4)

3.
Müller/ Müller
117,25 (+2)

3.
Becker/ Behling
119,09 (+6)
2 von 4 Rennen geschafft weiterlesen

Jahreswechsel in der Wüste

Den Rutsch in das neue Jahr habe ich so wie im letzten Jahr in der Wüste Dubais verbracht. Dieses Mal waren allerdings noch Jan und seine Familie mit dabei. Es war sehr gutes Training möglich. Einzig nicht so schön war die Tatsache, dass wir die einzigen beiden Regentage in dieser Zeit abbekommen haben und nur sommerliche Kleidung dabei hatten, dadurch mussten wir zwar zwei Tage lang mal etwas frieren aber ich will mich ja nicht beschweren. Im Durschnitt lagen die Temperaturen trotzdem bei um die 25 °C. Wir haben uns auch wieder das Land angeschaut und es diesmal geschafft nach Abu Dhabi und Dubai zu fahren. Es gab sehr viele interessante Eindrücke und Kulinarisches zu entdecken, egal ob es die Lagerkammer eines Restaurants ohne Fenster war, welches uns als „Family Room“ angepriesen wurde oder das 5 Sterne Hotel mit Bauchtanz und Pianistin. Vor Ort ist leider das Krafttraining nicht so gut möglich gewesen, so dass wir etwas Nachholebedarf haben, welchen wir aber in den nächsten 2 Wochen bevor es dann weiter nach Sydney zum Training geht, gut aufholen können.

In der Galerie habe ich noch ein paar Bilder hochgeladen, klickt euch doch hier einfach mal durch! 😉

Vorolympischer Testwettkampf in Rio de Janeiro

  Einzel
C1

1.
Florence
105,17 (+2)

2.
Haneda
106,29 (+2)

3.
Smedley
106,95 (+2)

4.
Anton
107,67 (+4)
C2

1.
Taljat/ Bozic
108,03 (+0)

2.
Florence/ Houslow
111,60 (+2)

3.
Kuznetsov/ Larionov
112,06 (+0)
Anton/ Benzien
(Im Vorlauf als 12. bzw. 3. deutsches Boot ausgeschieden; jeweils nur das beste Boot pro Nation durfte am Hauptwettkampf teilnehmen)
109,24 (+2)

Weltmeister und doppelter Vize-Weltmeister 2015!

Foto: © Sebastien Chaplais

  Einzel Team
C1

1.
Florence
94,32 (+0)

1.
Martikan,
Slafkovsky,
Benus
106,12 (+0)

2.
Savsek
94,36 (+0)

2.
Tasiadis,
Anton,
Bettge

110,21 (+2)

3.
Westley
96,33 (+0)

3.
Savsek,
Bozic,
Lenarcic
114,02 (+4)

8.
Anton
103,65 (+0)
C2

1.
Anton/ Benzien
101,17 (+2)

1.
Picco/ Biso,
Klauss/ Peche,
Prigent/ Kervella
115,78 (+2)

2.
Picco/ Biso
102,25 (+0)

2.
Anton/ Benzien,
Behling/ Becker,
Müller/ Müller

122,34 (+2)

3.
Klauss/ Peche
103,34 (+0)

3.
Florence/ Hounslow,
Proctor/ Stott,
Burgess/ Pitt
123,59 (+2)

Weltmeisterschaften 2015 in London

Die Saison 2015 neigt sich dem Ende zu, doch zuvor steht natürlich noch der Höhepunkt, die diesjährige Weltmeisterschaft, an. Am Mittwoch ist es endlich soweit. Die Organisatoren haben sich in diesem Jahr entschieden, die Qualifikation auf gleich drei Tage zu verteilen. Für uns Athleten bedeutet dies einerseits mehr Zeitraum, um sich erholen zu können, steigert gleichzeitig natürlich aber auch den Druck vor den Zwischen- und Endläufen. Unten findet ihr den vorläufigen Zeitplan. Live-Ergebnisse gibt es wie immer auf www.canoeliveresults.com und Eurosport überträgt die Finals am Samstag (14:00 Uhr) und Sonntag (14:30 Uhr) sogar live. Also drückt mir die Daumen! Weltmeisterschaften 2015 in London weiterlesen