Australian Open – Teil 1

  Einzel
C2

1.
Klauss/ Peche
110,41 (+2)

2.
Taljat/ Bozic
110,55 (+0)

3.
Florence/ Hounslow
112,17 (+2)

9.
F. Anton/ Benzien
117,74 (+2)
Ich bin mit dem ersten Weltranglistenrennen dieses Jahres durchaus zufrieden, und kann von mir sagen, dass ich es in den beiden Disziplinen im C1 und C2 ins Finale geschafft habe. Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass beide Finals besser ausgehen, vielleicht war es aber auch besser so, denn so bleibt einem bewusst, dass man immer noch viel mehr trainieren muss, und stets eine Steigerung möglich ist.
Im C2 lief das Semifinale recht gut, so dass es für das Finale gereicht hat und wir aus 8. Position gestartet sind. Im Finale haben wir dann versucht den Semifinallauf zu verbessern, jedoch passierte uns ein schwerer Fehler an einer Überfahrt, und wir verloren dabei sehr viel Zeit. Das Finale endete somit für uns mit dem 9. Platz, und wir gaben auch damit auch unsere Position als bester deutscher C2 in diesem Wettkampf ab.

Trotz allem kann man mit diesem Wochenende zufrieden sein. Wir sind noch bis zum 29. Februar hier und werden weiter hart trainieren und Australien erforschen. in 2 Wochen findet außerdem noche eine weitere Weltrangliste hier statt, an der wir alle teilnehmen werden. Also, bis dahin!