Goldener Abschluss der Weltcup Serie

  Einzel
C1

1.
Slafkovsky
111,88 (+0)

2.
Bercic
112,72 (+0)

3.
Gebas
112,81 (+0)

12.
Anton
120,24 (+0)
C2

1.
Anton/ Benzien
123,21 (+2)

2.
Pochwala/ Szczepanski
124,02 (+2)

3.
Labarelle/ Peschier
124,75 (+0)
Franz und Jan nach ihrem Weltcup SiegNachdem ich mich am Samstag als 12. nicht für das C1 Finale qualifizieren konnte, obwohl es sehr gut möglich gewesen wäre, ich aber exakt 1 Sekunde zu langsam gewesen war, welche ich auch noch am letzten Tor verloren habe – brachte der Sonntag doch noch eine Medaille. Wir qualifizierten uns als 4. für das Finale und unsere Zeit war trotz der nicht idealen Linie sehr gut. Im Finale wählten wir dann im unteren Streckenabschnitt, welcher der schwerste war, eine andere Fahrweise als im Semifinale, und das half uns sehr dabei die Bestzeit zu fahren und den anderen an dieser Stelle die entscheidenden Sekunden abzuknöpfen. Trotz einer winzig kleinen Berührung von mir reichte es noch für den Sieg. Damit sind wir in der Gesamtwertung der Weltcups zwar auf Platz 5 vorgerutscht, aber trotzdem 15Punkte an den Geld bringenden Rängen 1-3 vorbei.Franz und Jan nach ihrem Weltcup Sieg