Ozeanien Open

Dieses Wochenende finden die Ozeanien Meisterschaften statt. Für alle nicht „Ozeanier“ ist es zwar „nur“ eine Weltrangliste – aber für die Australier, Kiwis und Co, geht es um die Olympiastartplätze. Der Wettkampf ist wie der letztes Wochenende sehr gut besetzt, und die gesamte Weltelite ist wieder am Start. Das Thermometer zeigt 32°, und am Himmel ist nur Sonne und blauer Himmel zu sehen – da ist man über jedes bisschen Schatten glücklich.

Zum Wettkampf: im C1 habe ich in der Qualifikation den 17. Platz, die Abstände zwischen den Fahrern sind sehr knapp, der Kurs ist sehr anspruchsvoll und auch sehr schnell, daher liegen alle Fahrer sehr dicht beeinander. Im C2 ist es uns gelungen einen sehr guten, ruhigen, ersten Lauf zu fahren, und damit eine Spitzenzeit zu setzen, mit der wir am Ende auf dem 2. Platz lagen. Im 2. Lauf fuhren wir zwar noch 2 Sekunden schneller, berührten dafür aber auch 2x. Morgen gegen 8 Uhr startet das Halbfinale im C1 und am Sonntag finden dann die Finals im C2 statt.