Weltcup Pau

Den ersten Wettkampftag habe ich geschafft und gut überstanden. Die Strecke ist anspruchsvoll. Die Kursdesigner hatten wohl eine Vorliebe für besonders spitze und schwere Anfahrten an die Aufwärtstore, was mir aber nicht sonderlich große Probleme bereitet hat, da ich ja von mir selbst aus oft dazu neige genau so zu fahren. Auf jeden Fall habe ich mich als 18. für das Semifinale morgen qualifiziert. Morgen früh finden dann das Semifinale und Finale im C1 statt, und am Nachmittag haben wir unsere Qualifikation im C2.